Startseite
  Über...
  Archiv
  Gästebuch
  Kontakt
 

  Abonnieren
 



  Letztes Feedback



http://myblog.de/thore22

Gratis bloggen bei
myblog.de





Die Entdeckung der Currywurst von Uwe Timm, Kapitel2

Das Kapitel fängt damit an, dass Bremer auf das Leuchtziffernblatt seiner Uhr guckt und von Gewissensbissen geplagt wird weil er seine Kameraden im Stich lässt a er er hat schon abgewogen wo er eine größere Überlebenschancen hat den es ist wahrscheinlicher das er an der Front in Stücke geschossen wird als das er in der Wohnung bleibt und bei Entdeckung von der SS erschossen wird. Danach erzählt Bremer das er nach seinem Urlaub abkommandiert wurde und in einer Turnhalle einquartiert wurde wo er 3 junge Soldaten gesehen hat 2 von ihnen haben einen abgeführt der versucht hat zu fliehen (er wurde vermutlich erschossen). Währenddessen ist Bremer in der Wohnung und schaut aus dem Fenster und sieht zum beispiel einen Landwehrmann und einen Hauptmann mit einem einkaufsnetz mit Kartoffeln drin der, Landwehrmann macht nur eine andeutung eines militärische grußes anstatt das der Hauptmann ihn zusammen staucht, nickt er nur , in dem Moment dachte sich Bremer kein Zweifel der Krieg ist verloren. Er guckt weiter dem treiben auf der Straße zu , dann sah er einen Kübelwagen mit drei SS Soldaten der in der nähe anhielt er bekam Panik dachte schon über allerlei akrobatischen Flucht Wege nach doch zum Glück kamen sie nicht Rauf. Lena War auf der Arbeit, gauredner Grün sollte einen rede halten sie wußte das er Fisch haste aber sie bekam keinen also machte sie kutteln (Innereien die falsch zubereitet sind ungenießbar sind) mit Hilfe vom Koch Holzinger dem man vorher schon Küchen Sabotage vorgeworfen hat dies konnte man ihm aber nicht nachweisen.Als Grün dies as verließ er würgen den Raum. Als Lena wider Zuhause War rauchte Bremer die von ihr mitgebrachten Zigaretten . Später kam Blockward Lammers hoch weil sich Nachbarn über Lärm beschwert haben , fast hätte er Bremer erwischt weil er sein Feuerzeug (eine umgebaute 2 cm Flak Patronen ) auf dem Tisch liegen lassen doch er versteckte sich in der Kammer wo er nicht guckte .Lammes War ein 1WK Veteran der erst recht spät in die NSDAP eingetreten War aber gleich zu "150%"dabei War , man sagte von im das er Leute an die Gestapo verirrt was ihn erst unbeliebt machte aber später waren alle sehr höflich zu im weil sie Angst vor der Gestapo hatten.
13.12.15 18:38
 


Werbung


bisher 0 Kommentar(e)     TrackBack-URL

Name:
Email:
Website:
E-Mail bei weiteren Kommentaren
Informationen speichern (Cookie)



 Smileys einfügen



Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung